Freies Land

Neuigkeiten und Diskussionen zu Filmen aus Europa.
Antworten
Benutzeravatar
Sylvio Constabel
Beiträge: 18263
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 15:34

Freies Land

Beitrag von Sylvio Constabel » Do 17. Okt 2019, 10:54

Nachdem 1992 in der Oderregion zwei Schwestern auf einmal spurlos verschwunden sind, werden die beiden Ermittler Markus (Felix Kramer) und Patrick (Trystan Pütter) nach Ostdeutschland geschickt, um das vermeintliche Verbrechen aufzuklären. Wie die beiden Kollegen schon bald feststellen, geht das Leben in den abgelegenen Winkeln Deutschlands seinen eigenen Weg. In dem verschworenen Örtchen kämpfen sie sich fortan durch einen Morast aus Lügen und Intrigen und die Suche nach dem Täter wird zu einer mühseligen Angelegenheit.
Ist das die mit dem "Babe" aus Deiner Signatur?

Benutzeravatar
Joachim Bauer
Beiträge: 7587
Registriert: Mi 20. Jun 2012, 21:12

Re: Freies Land

Beitrag von Joachim Bauer » Do 17. Okt 2019, 11:06

True Detective im Oderbruch, oder was? Aber da Nora Waldstätten dabei ist, werd ich den gucken ... irgendwann mal, wenn er im Fernsehen läuft.
Die Spieler, wo dieser Sprache nicht mächtig sind, die sollen dann sich angewöhnen, das Deutsch zu lernen. (Mario Basler, rhetorisch geschulter, ehemaliger Fußballprofi)

Benutzeravatar
Sylvio Constabel
Beiträge: 18263
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 15:34

Re: Freies Land

Beitrag von Sylvio Constabel » Do 17. Okt 2019, 11:23

Da bin ick ooch dabei.
Ist das die mit dem "Babe" aus Deiner Signatur?

Benutzeravatar
Frau Stockl
Beiträge: 4783
Registriert: Di 25. Sep 2012, 09:44

Re: Freies Land

Beitrag von Frau Stockl » Do 17. Okt 2019, 13:24

Ostdeutschland 1992, apokalyptische Endzeitstimmung.
Großes LOL an den Trailer.
"... und er sagt: Ich habe ihre Tochter nicht angefasst. Ich noch spielen Klavier."

Benutzeravatar
Joachim Bauer
Beiträge: 7587
Registriert: Mi 20. Jun 2012, 21:12

Re: Freies Land

Beitrag von Joachim Bauer » Do 17. Okt 2019, 15:16

Frau Stockl hat geschrieben:
Do 17. Okt 2019, 13:24
Ostdeutschland 1992, apokalyptische Endzeitstimmung.
Ein Land, das die jungen Frauen in Heerscharen verlassen wollen und dafür von einem geheimnisvollen Killer gemeuchelt werden. Zwei hartgesottene, westdeutsche Kommissare werden zu diesem Ort der Finsternis geschickt, um Licht ins Dunkel zu bringen. Doch der Abgrund der Hölle, in den sie dabei schauen, lässt selbst diese beiden abgebrühten, aufrechten Männer erschaudern.

Eigentlich klingt die Prämisse ja doch ganz gut. :think: :shifty:
Die Spieler, wo dieser Sprache nicht mächtig sind, die sollen dann sich angewöhnen, das Deutsch zu lernen. (Mario Basler, rhetorisch geschulter, ehemaliger Fußballprofi)

Benutzeravatar
Don Kolleone
Beiträge: 3701
Registriert: Do 17. Sep 2015, 08:02
Wohnort: Haßloch

Re: Freies Land

Beitrag von Don Kolleone » Mi 13. Nov 2019, 08:03

Soll übrigens auf La Isla Minima basieren. Deutscher Kinostart Anfang Januar.
Hat mir gut sehr gut gefallen. (Jimmy Page)

Benutzeravatar
Doctor Schnabel
Beiträge: 3819
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 15:13
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Freies Land

Beitrag von Doctor Schnabel » Mi 13. Nov 2019, 08:04

Der war super. So schöne Bilder und sehr stimmungsvoll.

EDIT: zum deutschen Trailer der deutschen Ausgabe: na ja. Sieht aus wie ein (schlechteres) La isla mínima Remake

Benutzeravatar
Julio Sacchi
Beiträge: 22735
Registriert: Do 10. Mai 2012, 17:52

Re: Freies Land

Beitrag von Julio Sacchi » Mi 13. Nov 2019, 10:55

Wie viele Filme dreht Alvart bitte pro Jahr?!

Benutzeravatar
SvenT
Beiträge: 6988
Registriert: Sa 12. Mai 2012, 02:09

Re: Freies Land

Beitrag von SvenT » Mi 13. Nov 2019, 22:00

In jedem Fall zu viele! :lol:

Benutzeravatar
dejin
Beiträge: 3080
Registriert: Di 29. Mai 2012, 15:37
Wohnort: München

Re: Freies Land

Beitrag von dejin » Mi 13. Nov 2019, 22:05

Joachim Bauer hat geschrieben:
Do 17. Okt 2019, 15:16
Frau Stockl hat geschrieben:
Do 17. Okt 2019, 13:24
Ostdeutschland 1992, apokalyptische Endzeitstimmung.
Ein Land, das die jungen Frauen in Heerscharen verlassen wollen und dafür von einem geheimnisvollen Killer gemeuchelt werden. Zwei hartgesottene, westdeutsche Kommissare werden zu diesem Ort der Finsternis geschickt, um Licht ins Dunkel zu bringen. Doch der Abgrund der Hölle, in den sie dabei schauen, lässt selbst diese beiden abgebrühten, aufrechten Männer erschaudern.

Eigentlich klingt die Prämisse ja doch ganz gut. :think: :shifty:
Bei dem Pressetext bin ich dabei :mrgreen:
The awkward moment when you get in the van and the old man has no candy.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag