Filmecke vom Schnabel

Die Filmtagebücher der Mitglieder.
Antworten
Benutzeravatar
Doctor Schnabel
Beiträge: 3646
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 15:13
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Filmecke vom Schnabel

Beitrag von Doctor Schnabel » Fr 12. Jul 2019, 16:31

Riot Girls (NIFFF)
Schwach. Aus der Idee zu wenig gemacht, was sicher auch am kaum vorhandenen Budget lag. Kaum Action, nur 2 "Riot Girls", schwaches Finale, voller Klischees/Gender-Quatsch und Längen. 4/10

Come to Daddy (NIFFF)
Stark - ein Film wo man nichts wissen sollte, wenn man den schaut. Sohn (Frodo) besucht seinen Vater - alles kommt anders als geplant. Mehr sollte man nicht wissen. Ganz starker Film - spannend, innovativ, schwarzhumorig, nicht vorhersehbar! 7.5/10

Something Else (NIFFF)
Zu ruhiger Film und der Endgag wirkt zu konstruiert. Einmal schauen und vergessen. 6/10

Girls with Balls (NIFFF)
Kurzweiliger Fun-Splatter. Fast immer was los aber gegen Ende schien das Geld für Effekte ausgegangen zu sein. Spassig war es aber allemal. 6.5/10

Benutzeravatar
Doctor Schnabel
Beiträge: 3646
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 15:13
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Filmecke vom Schnabel

Beitrag von Doctor Schnabel » Sa 13. Jul 2019, 15:14

Romulus & Remus: The First King (NIFFF)
Wer gerne mittelalterliche Schlachten-Settings mag, kann sich den Film (es geht um die Frage, welcher Bruder zum König und Gründer vom Rom aufsteigt) gut ansehen! 6/10

Bacurau (NIFFF)
Statt The Fable geschaut. Fand ich den besten Film am heutigen NIFFF Tag. Nicht uninteressant, zum Teil sehr spannend inszeniert (Showdown), schwarzhumorig, schräg und sympathisch (das Einfache Leben der Bewohner von Bacurau). 2-3 tolle handgemachte Gore-Szenen - hätte es noch paar mehr geben dürfen. 7/10

The Lodge (NIFFF)
Definitiv kein 2. Hereditary auch wenn bewusst von diesem geklaut, was z.T. nicht originell wirkt. Habe auch zu viel erwartet, so dass meine Meinung dem Film nicht gerecht wird. 6.5/10

Bliss (NIFFF)
Fazit: Langweilig, nervend und pseudokünstlerischer Independent Film…Positiv sind nur 3-5 gute handgemachte Gore- und Schmelzszenen in der 2. Filmhälfte. 4/10

Benutzeravatar
Doctor Schnabel
Beiträge: 3646
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 15:13
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Filmecke vom Schnabel

Beitrag von Doctor Schnabel » Sa 13. Jul 2019, 23:41

The Hole in the Ground (NIFFF)
Zu wenig Suspense , zu wenig Grusel, nicht einmal erschrocken, viele offene Fragen, nicht originell. Potenzialverschwendung. 5/10


Achoura (NIFFF)
"Stephen Kings Es" aus Marokko. Nichts Spezielles (gruselig schon gar nicht) dafür mit deutlich besseren Effekten als erwartet. Okay für 1x schauen. 5.5/10

Benutzeravatar
Doctor Schnabel
Beiträge: 3646
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 15:13
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Filmecke vom Schnabel

Beitrag von Doctor Schnabel » So 14. Jul 2019, 19:52

The Raiders (FLK DVD)
Mässiger Mix aus Komödie (Musik und Humor nerven), Crime und Gamble-Film mit Chen Kuan-Tai als Bösewicht und Patrick Tse Yin als Gegenspieler. 1-2 gabs Dawn of the Dead Mucke, das war cool und die im Ansatz erkennbare Action (z.T. miese Quali und durchgehend asynchron - halt FLK) ist billig aber okay. 5/10

Benutzeravatar
Doctor Schnabel
Beiträge: 3646
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 15:13
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Filmecke vom Schnabel

Beitrag von Doctor Schnabel » Di 23. Jul 2019, 17:53

Attrition (Ital. DVD)
Durchschnitt mit nur durchschnittlicher, mässiger Action. Optisch ok und es gibt viel Seagal zu sehen. 5/10

H (Dt. DVD)
Solider Korea-Thriller der aber zu dreist bei Sieben und Das Schweigen der Lämmer klaut. 5.5/10

Benutzeravatar
Doctor Schnabel
Beiträge: 3646
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 15:13
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Filmecke vom Schnabel

Beitrag von Doctor Schnabel » Do 25. Jul 2019, 18:08

The Green Jade Statuette (HK VCD)
Taiwan Old School Kung Fu Film von Lee Tso-Nam mit vielen guten Kampfszenen. 7.5/10

Flesh + Blood (US DVD)
Zu Ehren des toten Rutger Hauer geschaut. Film ist stark - episch, spannend, gut gespielt, aufwändig und mit vielen harten Szenen (halt Paul Verhoeven). Die 3er Beziehung wurde in Starship Troopers erneut aufgegriffen. 8/10

Who Broke the Red Rose Stem (Korea VHS)
Zu Ehren des toten Nam Gi-Nam geschaut. Kein Action-Highlight und sehr Low-Budget. Dafür ist immer was los, langweilig wird es im Film nie. Es gibt z.T. blutige Shoot-Outs, eine Folterszene, kämpfende Frauen (davon eine blonde Ausländerin) und einen Rache-Plot. Auf zu viel Dramatik, wie es im modernen koreanischen Kino der Fall ist, wird zum Glück verzichtet (nur die Endszene). 6/10

Benutzeravatar
Doctor Schnabel
Beiträge: 3646
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 15:13
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Filmecke vom Schnabel

Beitrag von Doctor Schnabel » Fr 26. Jul 2019, 15:05

Hellywood (Japan VHS)
Vom Regisseur von Diva in the Netherworld - mehr Budget, bekloppter, mehr Effekte - der Film ist einfach der Wahnsinn und in Worten eigentlich gar nicht zu beschreiben! So doof, dass es Spass macht, so abgefahren, dass man aus dem Staunen nicht mehr raus kommt! Schade, dass er nicht mehr solche Spielfilme realisiert hat...bei der Fantasie! Story vernachlässigen - mehr Style over Substance Inhalt mit vielen abgefahrenen Ideen, liebevollen und charmanten Effekten, groovigen Songs und origienllen Settings! 7.5/10

Benutzeravatar
Doctor Schnabel
Beiträge: 3646
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 15:13
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Filmecke vom Schnabel

Beitrag von Doctor Schnabel » Fr 26. Jul 2019, 21:21

Fox Hunter (HK LD)
Hat mir gut gefallen. Vor allem die Action war erstaunlich gut für 1995 und die Story hatte einige sehr spannende und dramatische Momente (Gangster Vs. Jade Leung). Nur Jades Sidekick hat oft mit Overacting genervt. 7.5/10

Love Me Vampire (HK LD)
Mehr Komödie statt Geister-Komödie. Film zum Teil sehr unausgegoren. Seite A der LD ist, bis auf der Mord zu Beginn, nur Komödie (vor allem mit Charlie Cho Cha-Lee und später die Szenen in der Kirche). Seite B bietet zumindest am Anfang dann Action und der Hauptplot wird endlich vorangetrieben (Rache an den Killern) - doch diese ist schnell zu Ende (und die Ehefrau wird nicht Mal bestraft) und das Finale (Basketball-Spiel) passte gar nicht zum Rest des Filmes. Wundert nicht, dass der Film ein Flop war...6/10

Benutzeravatar
Doctor Schnabel
Beiträge: 3646
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 15:13
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Filmecke vom Schnabel

Beitrag von Doctor Schnabel » Sa 27. Jul 2019, 16:57

The Green Slime (jap. LD)
Der in D als Monster aus dem All bekannte Sience Fiction Film von Kinji Fukasaku mit internationalem Cast und Alien-Gummimonster hat mir Spass und Unterhaltung bereitet! 7/10

Benutzeravatar
Doctor Schnabel
Beiträge: 3646
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 15:13
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Filmecke vom Schnabel

Beitrag von Doctor Schnabel » So 28. Jul 2019, 16:07

Young-Gu and Dinosaur Zu-Zu (Korea VHS)
"Young-Gu" Film im Kaiju Setting. Damit reiht sich der koreanische Film zu Titeln wie Pulgasari, Yongary, Flying Dragon Attacks oder The Prince of Dragon King. Mein erstes Young-Gu Erlebis - dank den Kaiju Szenen, vor allem in der 2. Hälfte, absolut okay! 1. Hälfte eher lahm und doofer Humor. Musik gefiel, Effekte auch, Ende fast traurig. 6.5/10

Antworten