Martin Scorsese

Neuigkeiten und Diskussionen zu Filmen aus den USA und dem Rest der Welt.
Antworten
Benutzeravatar
SvenT
Beiträge: 6988
Registriert: Sa 12. Mai 2012, 02:09

Beitrag von SvenT » Fr 27. Dez 2013, 15:32

Thorsten, Du kannst betteln wie Du willst: Ich werde Dich nicht mit Ziegen in Zusammenhang bringen.
8-)

Benutzeravatar
Yuki
Beiträge: 8120
Registriert: Di 8. Mai 2012, 02:21

Beitrag von Yuki » Fr 27. Dez 2013, 15:41

Der Svent hat's ja schon gesagt, aber Shutter Island demonstriert ja (u.A.) mit seiner Metapher perfekt, warum die Pharma-Industrie heute da steht, wo sie steht und warum man Menschen lieber in Klapsen steckt und mit Pillen vollstopft, als ordentlich und zugegeben auch auf komplizierte Art & Weise zu therapieren. Deshalb sind die NS-Elemente auch so wichtig in dem Film. Die Nazis waren ja Meister im Ausselektieren von Menschen.

Der Film hätte SO auch von + mit Scott Adkins kommen können und wäre immer noch ein Meisterwerk gewesen. Das Der-Name-Scorsese-Argument ist ja wieder Quatsch, weil dann müssten wir ja auch alle so einen Unfug wie Hugo geil finden. Ist der aber nicht. Scorsese hat auch viele Pannen.

Mit Pulp hat Shutter auch garnix zu tun. Sucker Punch: :roll: :roll: :roll: Ey dümmster Film der letzten Jahre.

Benutzeravatar
Thorsten Hanisch
Moderator
Beiträge: 20310
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 20:18
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorsten Hanisch » Fr 27. Dez 2013, 16:17

@Yuki: Ist aber ne wirklich arg weit hergeholte Interpretation, zumal die fast schon satirisch überhöhte "ordentliche Therapie", auf die letztendlich ja der ganze Film aufbaut, auf ganzer Linie scheitert und sich Arzt UND Patient letztendlich einig sind:
[+] Spoiler
Meisel ins Hirn ist manchmal eben doch besser
(die Schlußpointe ähnelt übrigens der von UNIVERSAL SOLDIER: DAY OF RECKONING).

Benutzeravatar
Julio Sacchi
Beiträge: 22735
Registriert: Do 10. Mai 2012, 17:52

Beitrag von Julio Sacchi » Fr 27. Dez 2013, 16:20

meysel.jpg

Benutzeravatar
Thorsten Hanisch
Moderator
Beiträge: 20310
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 20:18
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorsten Hanisch » Fr 27. Dez 2013, 16:22

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Siehste, Du kannst auch auf Schreibfehler aufmerksam zu machen ohne gleich in dumpfen Fremdenhass zu verfallen!

Das war jetzt wirklich lustig!

Benutzeravatar
Yuki
Beiträge: 8120
Registriert: Di 8. Mai 2012, 02:21

Beitrag von Yuki » Fr 27. Dez 2013, 16:30

Naja, halte ich jetzt nicht für weit hergeholt, sondern schon für sehr treffend und eindeutig in Szene gesetzt. IMHO. Aber ist ja okay, wenn man das nicht so empfindet. :geek:

Benutzeravatar
Thorsten Hanisch
Moderator
Beiträge: 20310
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 20:18
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorsten Hanisch » Fr 27. Dez 2013, 16:32

Okay, und somit legen wir SHUTTER ISLAND dann auch mal wieder zu den Akten und treffen uns bei WOLF OF WALL STREET für ein gemütliches Pläuschen wieder.

Benutzeravatar
Yuki
Beiträge: 8120
Registriert: Di 8. Mai 2012, 02:21

Beitrag von Yuki » Fr 27. Dez 2013, 16:33

An Wolf of Wall Street habe ich merkwürdigerweise wenig Interesse. Wall Street 2 suckte zu sehr und hat mir die Lust auf sowas verdorben. Der kommt mal in ein paar Jahren oder so. Wenn überhaupt.

Benutzeravatar
SvenT
Beiträge: 6988
Registriert: Sa 12. Mai 2012, 02:09

Beitrag von SvenT » Do 23. Jan 2014, 18:32

Ganz Nebenbei … Es kommt mal wieder Bewegung in die Ermittlungen zum Lufthansa-Heist aus "Good Fellas":

http://www.theguardian.com/world/2014/j ... ansa-heist

Vincent Asaro sieht auch so aus, als habe er bei "Good Fellas" mitgespielt. :P Nur etwas älter halt.

Benutzeravatar
Thorsten Hanisch
Moderator
Beiträge: 20310
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 20:18
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorsten Hanisch » Sa 10. Mai 2014, 21:42

Gibt es irgendwo ein Interview indem sich Marty oder ein anderer Beteiligter zu den "Filmfehlern" (vor allem zu der berüchtigten Wasserglas-Szene) in SHUTTER ISLAND äußert?

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag