Martin Scorsese

Neuigkeiten und Diskussionen zu Filmen aus den USA und dem Rest der Welt.
Antworten
Benutzeravatar
ScheichHabib
Beiträge: 6215
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 14:10

Beitrag von ScheichHabib » Do 16. Mai 2013, 06:49

Wie SHUTTER ISLAND halt. Ich geh jetzt ins Bett. :idea:

Benutzeravatar
Thorsten Hanisch
Moderator
Beiträge: 20310
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 20:18
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorsten Hanisch » Do 16. Mai 2013, 06:51

Bin, was SHUTTER angeht, beim Scheich.

Die "Streitfragen" im Internet (als ob Internetdiskussionen Auskunft über irgendeine Form von Wertigkeit geben) drehen sich primär darum, welche Anschlussfehler geplant und welche ungeplant sind (jemand auf einem US-Forum meinte, dass es viele der SHUTTER-Mistakes auch in AVIATOR auftauchen). Mehr gibt's da auch nicht zu debattieren.

Benutzeravatar
Yuki
Beiträge: 8120
Registriert: Di 8. Mai 2012, 02:21

Beitrag von Yuki » Do 16. Mai 2013, 06:52

Okay, Shutter Island ist wie Total Recall, beides tiefkomplexe Filme oder entweder beides total sinnfreie Popcorn-Idiotie. Den Vergleich werde ich mir einrahmen :mrgreen: ! Wenn du jetzt pennen gehst, ist mir auch klar, woher der Quatsch kommt :twisted: :twisted: !!

Benutzeravatar
Thorsten Hanisch
Moderator
Beiträge: 20310
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 20:18
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorsten Hanisch » Do 26. Dez 2013, 17:14

Hab SHUTTER ISLAND nochmal gesehen und bin immer noch bestenfalls milde amüsiert. Selbst wenn man mal die Sache mit dem Twist außer Acht läßt, diesen Punkt als "Gag" begreift und SHUTTER ISLAND tatsächlich als Hommage und/oder Metafilm liest, ist mir das immer noch zu mau, da Scorsese dem außer einem leicht arroganten "Haha" einfach nichts abgewinnt. Für mich ist das nichts weiter als ein zuweilen unterhaltsamer, aber auch überlanger Ulk eines saturierten Regisseurs.

Benutzeravatar
Mr. Vincent Vega
Beiträge: 5584
Registriert: Do 17. Mai 2012, 19:46

Beitrag von Mr. Vincent Vega » Do 26. Dez 2013, 17:27

Dass es ein Ulk ist, würde ich auch nicht bestreiten. Aber eben ein Ulk auf hohem Niveau. Ist ja auch mal schön. Aber natürlich Geschmackssache, klar.

Nur eben vehement zu bestreiten, dass die "Filmfehler" dort alle versehentlich auftreten würden (so geschehen im alten Forum und auch hier), ist halt maximal stullig und spricht für wenig Filmverstand.
Blog des Vertrauens

»Hey, ich kenn das, man hat nen knallvollen Terminplan und es ist 23 Uhr nachts und sonst hat niemand mehr offen und und und...« (Thorsten H.)

Benutzeravatar
Thorsten Hanisch
Moderator
Beiträge: 20310
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 20:18
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorsten Hanisch » Do 26. Dez 2013, 17:29

Stimmt. Von der Position hatte ich mich auch schon im alten Forum verabschiedet.

Benutzeravatar
SvenT
Beiträge: 6988
Registriert: Sa 12. Mai 2012, 02:09

Beitrag von SvenT » Do 26. Dez 2013, 17:36

Das Irre an "Shutter Island" ist aber, dass er sich am Ende ganz konsequent vom Ulk abwendet und einen ganz harten Einblick in die Realität der Fünziger Jahre gibt. Da wird er dann auch wirklich zum Horrorfilm. Und dann macht eben alles Sinn: Der Technicolor-Look, der Rummelplatzgrusel, die Genre-Figuren.
Ganz groß.

Benutzeravatar
Yuki
Beiträge: 8120
Registriert: Di 8. Mai 2012, 02:21

Beitrag von Yuki » Do 26. Dez 2013, 17:38

Der Film ist natürlich ein kleines Meisterwerk, wurde aber schon oft diskutiert hier. Bringt eines der ganz großen Themen des 20. Jahrhunderts auf den Punkt.

Benutzeravatar
Mr. Vincent Vega
Beiträge: 5584
Registriert: Do 17. Mai 2012, 19:46

Beitrag von Mr. Vincent Vega » Do 26. Dez 2013, 17:41

Muss ihn eigentlich noch mal sehen, bei der ersten (und bislang einzigen) Sichtung war ich so sehr mit dem Irrwitz von Montage und Erspüren verzweigter Filmzitate beschäftigt, dass ich gar nicht dazu kam, das Spielerische in einem größeren Entwurf zu verorten. Ein Film, der sicherlich noch wachsen wird.

Leider aber fand ich sowohl Hugo als auch The Wolf of Wall Street vergleichsweise mau. :cry:
Blog des Vertrauens

»Hey, ich kenn das, man hat nen knallvollen Terminplan und es ist 23 Uhr nachts und sonst hat niemand mehr offen und und und...« (Thorsten H.)

Benutzeravatar
Yuki
Beiträge: 8120
Registriert: Di 8. Mai 2012, 02:21

Beitrag von Yuki » Do 26. Dez 2013, 17:43

Hugo war ja auch doof. Wolf nicht gesehen. Aber Shutter war groß und kommt echt mit jeder Sichtung besser. Jede Szene macht Sinn.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag