The Wind Rises a.k.a. Kaze Tachinu (Miyazaki)

Neuigkeiten und Diskussionen zu Filmen aus den fernen Osten.
Antworten
Benutzeravatar
diceman
Beiträge: 6399
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 21:21

The Wind Rises a.k.a. Kaze Tachinu (Miyazaki)

Beitrag von diceman » So 21. Jul 2013, 22:20

The film is based on the manga of the same name, which is in turn based on a short story by Tatsuo Hori, a writer, poet and translator from mid-20th century (Showa period) Japan. Kaze Tachinu is a fictionalised biography of Jiro Horikoshi, designer of the Mitsubishi A6M Zero fighter aircraft which served in World War II.
- Wikipedia
:shock: :shock: :shock: Studio Ghibli hat sich anscheinend mal wieder selbst übertroffen.
The Flat Earth Society has members all around the globe.

Benutzeravatar
Yuki
Beiträge: 7460
Registriert: Di 8. Mai 2012, 02:21

Beitrag von Yuki » So 21. Jul 2013, 22:56

Die Vorfreude ist schon seit 'nem halben Jahr sehr hoch. Thematisch mega-interessant.

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 1179
Registriert: Do 10. Mai 2012, 00:10

Beitrag von kami » Mo 22. Jul 2013, 10:55

Trailer sieht nett auch, inhaltlich bin ich angesichts der japanischen Leidenschaft zur Geschichtsklitterung ein wenig misstrauisch. Gab's denn keine zivilen japanischen Luftfahrtpioniere?

Benutzeravatar
SvenT
Beiträge: 6218
Registriert: Sa 12. Mai 2012, 02:09

Beitrag von SvenT » Mo 22. Jul 2013, 11:31

Da vertraue ich aber Miyazaki.
Bisher war alles, was er gemacht hat, in der Beziehung eindeutig.
Man muss sich da keine Sorgen machen, denke ich.

Benutzeravatar
Yuki
Beiträge: 7460
Registriert: Di 8. Mai 2012, 02:21

Beitrag von Yuki » Mo 22. Jul 2013, 14:30

Inhaltlich ist das okay. Gerade in der Literatur haben die Japaner schon (teilweise) gute Kriegsaufarbeitung gebracht. Zum Beispiel Ooka Shohei mit Nobi und sowas alles. Natürlich - wie die meisten Asiaten - ist Japan auch ein Land der absoluten Verklärung, aber das eher im öffentlichen und erzieherischen Bereich (Schulbücher, in denen das Nanking Massaker fehlt und sowas). Denke, Miyazaki kann das durchaus gut rüberbringen ohne gleich die 'Wahrheiten' zu verdrehen. Insgeheim hoffe ich ja schon auf das absolute Meisterwerk. :mrgreen:

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 1179
Registriert: Do 10. Mai 2012, 00:10

Beitrag von kami » Mo 22. Jul 2013, 14:38

Ich bleibe misstrauisch. Zumal Miyazaki seit PRINZESSIN MONONOKE auch keinen wirklich guten Film mehr gedreht hat.

Benutzeravatar
Yuki
Beiträge: 7460
Registriert: Di 8. Mai 2012, 02:21

Beitrag von Yuki » Mo 22. Jul 2013, 14:43

Naja, er hat 2 Filme, die "nur" gut waren (Ponyo und Spirited Away) und einen, der vielleicht nicht so toll war (Howl's Moving Castle). Der hat immer noch 'ne spitzen Werkschau. Aber okay, wenn der jetzt tatsächlich - wider Erwarten - scheiße sein sollte (oder zumindest nicht besonders gut), dann hat Miyazaki vielleicht so langsam abzudanken. Aber Goro ist ja bis jetzt kein Ersatz - oder hat eigentlich jemand inzwischen From Up on Poppy Hill gesehen?

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 1179
Registriert: Do 10. Mai 2012, 00:10

Beitrag von kami » Mo 22. Jul 2013, 14:53

Yuki hat geschrieben:Aber Goro ist ja bis jetzt kein Ersatz - oder hat eigentlich jemand inzwischen From Up on Poppy Hill gesehen?
Ja, ich. Ist großartig, kein Vergleich zum öden ERDSEE. Romantisch, nostalgisch, im Kern dennoch ehrlich, visuell gewohnt schön.

Benutzeravatar
Yuki
Beiträge: 7460
Registriert: Di 8. Mai 2012, 02:21

Beitrag von Yuki » Mo 22. Jul 2013, 15:01

Boah - in die Shopping Cart damit. :D Werd ich die nächsten Monate wohl mal schauen.

Benutzeravatar
diceman
Beiträge: 6399
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 21:21

Beitrag von diceman » Di 23. Jul 2013, 09:44

ARRIETTY fand ich auch sehr schön. :)
The Flat Earth Society has members all around the globe.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag