Filmtagebücher Kommentarthread

Die Filmtagebücher der Mitglieder.
Antworten
Benutzeravatar
Doctor Schnabel
Beiträge: 5837
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 15:13
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Filmtagebücher Kommentarthread

Beitrag von Doctor Schnabel » Sa 17. Okt 2020, 19:58

@Sylvio:
und ein Böswatz verbrennt sogar langsam. :shock: :shock:
Dazu paßt dann auch der DAWN-OF-THE-DEAD-Score, der immer wieder im Film aufpoppt.
Weiss ich alles gar nicht mehr (ausser dem tollen Soundtrack zum Film) :shock: Muss ich unbedingt demnächst auffrischen

Benutzeravatar
Bewitched240
Beiträge: 10630
Registriert: Di 29. Mai 2012, 00:15

Re: Filmtagebücher Kommentarthread

Beitrag von Bewitched240 » Sa 17. Okt 2020, 20:05

Goil! THE CHAMPIONS kauf ich. :thumbup:

Benutzeravatar
Sylvio Constabel
Beiträge: 22627
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 15:34

Re: Filmtagebücher Kommentarthread

Beitrag von Sylvio Constabel » Sa 17. Okt 2020, 22:20

Unbedingt. 8-)
@Schnabel
Feuer frei!
You can have results or excuses, not both! Schwarzenegger

Benutzeravatar
Joachim Bauer
Beiträge: 9122
Registriert: Mi 20. Jun 2012, 21:12

Re: Filmtagebücher Kommentarthread

Beitrag von Joachim Bauer » Mo 19. Okt 2020, 15:27

Was soll das eigentlich mit diesen ganzen Kommas vorm "und" im Text zu "The Champions"? Ist das 'n Insider, den ich nicht checke?
Die Spieler, wo dieser Sprache nicht mächtig sind, die sollen dann sich angewöhnen, das Deutsch zu lernen. (Mario Basler, rhetorisch geschulter, ehemaliger Fußballprofi)

Benutzeravatar
Zhang Liao
Beiträge: 900
Registriert: So 18. Mär 2018, 05:25

Re: Filmtagebücher Kommentarthread

Beitrag von Zhang Liao » Sa 24. Okt 2020, 13:14

@Sylvio:

Zuerst war ich ja erschüttert, als ich deine Meinung zu Spy Games las.

Der lag nämlich bei mir auch gerade frisch rum.

Hatte es dann aber doch mal gewagt und ganz so schlecht fand ich den gar nicht mal.

Die ersten 50 Minuten taugt der Film schon ganz gut als Komödie, wobei die Gags in erster Linie auf Situationskomik basieren.

Danach wurde es aber leider zusehends schlechter, denn im Anschluss werden wirklich die Probleme des sehr dünnen Plots offensichtlich.

Dass man am Ende versucht hat, den Film noch auf eine halbwegs ernste Schiene zu bringen, war keine gute Idee.

Ändert letztlich auch nix dran, dass es trotzdem eine Komödie bleibt. Nur werden gegen Ende die Witze zusehends weniger und das ist etwas schlecht für eine Komödie.

Ach ja und Joey Wong hat hier auch nicht viel zu tun. Was sich auch in der Screen Time wiederspiegelt.
Taucht erst nach 40 Minuten auf und bleibt stets Nebenakteur. Wobei sie wirklich auch etwas verloren wirkt.

Benutzeravatar
Sylvio Constabel
Beiträge: 22627
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 15:34

Re: Filmtagebücher Kommentarthread

Beitrag von Sylvio Constabel » Sa 24. Okt 2020, 13:34

Das ist so'n typischer 3/10-Film.
You can have results or excuses, not both! Schwarzenegger

Antworten