Musik für mich

Egal ob Dubstep oder Heavy Metal: Neuigkeiten & Diskussionen.
Antworten
Benutzeravatar
Zhang Liao
Beiträge: 1740
Registriert: So 18. Mär 2018, 05:25

Re: Musik für mich

Beitrag von Zhang Liao » Mo 12. Dez 2022, 08:11

Ach ja,
Chur veröffentlicht auf seinem Youtube Kanal auch gelegentlich kleine Clips (1 Minute) zur Situation in der
Ukraine.
Wen es nebenbei interessiert...
Und mein genialer Musikgeschmack kurz in den Hintergrund rückt...

Benutzeravatar
Zhang Liao
Beiträge: 1740
Registriert: So 18. Mär 2018, 05:25

Re: Musik für mich

Beitrag von Zhang Liao » Mo 30. Jan 2023, 05:01

Menhir (Deutschland)

Mal nach langer Zeit wieder ausgegraben.
Weiß gar nicht, ob die Gruppe überhaupt noch existiert.
Jedenfalls sehr guter deutscher Pagan Metal.

Und Antifas Liebling. :D
Habe nie verstanden, warum die so einen Hass auf die Band hatten.
Ist ja nicht mal eine politische Band.
Scheint bei denen aber so die Grundannahme zu sein: Pagan Metal - politisch - nationalistisch.
Das stimmt aber nicht.
Die Pagan Bands sind in der Regel nicht politisch, lassen sich aber aufgrund der Themen leicht politisieren.
Bei Arkona wird ja sogar löblich hervorgehoben, dass sie weder politisch noch antisemitisch sind.
Stimmt natürlich, aber das ist keine rühmliche Ausnahme, wie es hier suggeriert wird.
Gibt aber zugegeben auch negative Ausreißer: Also Bands, deren Mitglieder eigentlich rechtsaußen sind, aber
dennoch unpolitischen Pagan Metal spielen, um in der Mitte andocken zu können.
Menhir gehört da aber sicherlich nicht dazu.

Wotans Runenlied ist ein Knaller. :thumbup:

Benutzeravatar
Zhang Liao
Beiträge: 1740
Registriert: So 18. Mär 2018, 05:25

Re: Musik für mich

Beitrag von Zhang Liao » So 19. Feb 2023, 02:49

Anlässlich des aktuellen Status des Forums habe ich noch eine sehr passende Band ausgegraben.

Stille Volk (Frankreich)

Schöne französische Folklore, welche mich direkt zum Überlegen bringt, ob ich nicht doch meine eingegangenen
Französisch Kenntnisse wiederbeleben sollte.

Tja, Nomen est Omen
Erscheint mir deshalb als ein würdiger Abschluss. :wave:

Benutzeravatar
Zhang Liao
Beiträge: 1740
Registriert: So 18. Mär 2018, 05:25

Re: Musik für mich

Beitrag von Zhang Liao » So 30. Apr 2023, 05:45

Ich habe ja doch lange mit mir gerungen, aber ich musste diesem Forum einfach eine gewisse Kultur bewahren. :angel:

Hm, sollte mein Antifa-Freund womöglich Recht behalten haben?

Mir ist ja bekannt, dass es seit dem Beginn des Ukraine Kriegs eine musikalische Kooperation zwischen ukrainischen und
polnischen Nationalisten gibt.

Aber, dass nun auch Slavland hier einen Beitrag leistet wusste ich nicht.
Skandalös...dass dies so unter dem Radar läuft. :)
Geiles Lied nämlich.

https://www.youtube.com/watch?v=Wjt4zz22UeA

254 Klicks nach 3 Monaten. :x
Zu viele Deppen auf der Welt, die keine Ahnung von nix mehr haben. :thumbdown:

Im Übrigen hat auch Jar ein geiles 2-stündiges Online Konzert auf Youtube gegeben.
Echt Wahnsinn, was die alles live an Instrumenten verwendet haben.
Muss man sich ansehen. Scheiß auf diese ganze künstliche Musik. :thumbup:
3100 Klicks nach 1 Jahr. Also auch der ganz heiße Scheiß. :x

https://www.youtube.com/watch?v=gjt5RSa7Cek

Lohnt sich echt. :thumbup: :thumbup:


Ah ja, gibt noch eine weitere geile polnische Band, die auch ein starkes pro-Ukraine Lied veröffentlicht hat.
Allerdings ist das derart mit Metaphern verfasst, dass man es zuerst gar nicht blickt.

Stworz

https://www.youtube.com/watch?v=Z4i1uBa000o

Weitere starke 1-Mann-Band, wobei man da wohl tatsächlich im Nationalismus angekommen ist.
Er hat über die Jahre mehrere Stile gehabt (Black Metal, Pagan Metal, instrumentale Folklore), aber er gehört wohl insgesamt sicher zum nationalen Sektor.
Egal. Einfach geiles Zeug. :thumbup:

Nun ja, immerhin verfüge zumindest ich über eine gewisse kulturelle musikalische Kompetenz hier. :P
:D

Benutzeravatar
Zhang Liao
Beiträge: 1740
Registriert: So 18. Mär 2018, 05:25

Re: Musik für mich

Beitrag von Zhang Liao » So 28. Mai 2023, 04:37

Argh, verdammt.
Das tolle Lied von Slavland ist nicht mehr auf Youtube.
Ich bin erschüttert. :shock:
Welche Sau hier hat es gemeldet? :twisted:


Siebenbürgen (Schweden)

Auch nach langer Zeit mal wieder ausgepackt.
Die Gruppe gibt es schon lange nicht mehr, war aber in meiner Jugend eine meiner Favoriten.
Wobei schon die ersten 3 Alben mit Abstand am Besten waren.
Da war die Eigenständigkeit einfach noch am Größten.

Ich würde das 2. Album Grimjaur als meinen Favoriten sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=4cji-KMAOMw



Grotesque (Schweden)


Hatte ich ja schon mal angesprochen, aber jetzt muss ich die Gruppe hier natürlich auch noch mit reinpacken.
Haben ja leider nur 1 Album rausgebracht, welches aus altem und neuem Material zusammen gesetzt ist.

https://www.youtube.com/watch?v=ImUQ2ztMcGQ

Benutzeravatar
Zhang Liao
Beiträge: 1740
Registriert: So 18. Mär 2018, 05:25

Re: Musik für mich

Beitrag von Zhang Liao » Di 26. Dez 2023, 07:27

Wedrujacy Wiatr (Polen)

Zwei Personen Band, u.a. mit dem Mann von Stworz.
Absolut geile Hymnen.
Gibt ja auch Leute, die behaupten, dass deren Musik sie über schwere psychische Krisen hinweg geholfen hat.
Weiß ich nun nicht, aber es ist jedenfalls Musik mit Tiefgang, mit der man sich ausgiebiger beschäftigen muss.

Benutzeravatar
Zhang Liao
Beiträge: 1740
Registriert: So 18. Mär 2018, 05:25

Re: Musik für mich

Beitrag von Zhang Liao » So 10. Mär 2024, 08:46

Ich schrieb ja zuvor davon, dass es in Polen eine Zusammenarbeit verschiedenster Bands gab, die ein pro-ukrainisches Album aufgenommen hatten.
Da postete ich auch die Links zu Slavland und Stworz.
Hier mal ein Link zum kompletten Album in mp3 Format:

https://m-hall.store/product/various-po ... tal-album/

Finde es recht gelungen, da es verschiedene musikalische Genre umfasst.
Allerdings sind hier auch Beiträge von rechtsaußen Bands mit dabei (Wojnar, Slowianskie Ordozenie und - natürlich - Graveland).

Das Lied von Saltus gefällt mir mit am Besten. Neben Slavland und Stworz.
Graveland ist aber auch nicht schlecht, muss ich zugeben.
Nun ja...ich hab halt Geschmack. :D

Benutzeravatar
Frau Stockl
Beiträge: 12615
Registriert: Di 25. Sep 2012, 09:44
Wohnort: Burg Stargard

Re: Musik für mich

Beitrag von Frau Stockl » Mo 1. Apr 2024, 11:41

Zhang Liao hat geschrieben:
So 10. Mär 2024, 08:46
Nun ja...ich hab halt ein schwere Kindheit gehabt :oops:
~ Hoffnung ist die kleine Schwester der Verzweiflung.

Benutzeravatar
Zhang Liao
Beiträge: 1740
Registriert: So 18. Mär 2018, 05:25

Re: Musik für mich

Beitrag von Zhang Liao » Mo 1. Apr 2024, 17:02

Ah, ich verstehe. Ein kleiner Aprilscherz. Raffiniert. :mrgreen:
Meine Kindheit war nämlich ganz toll. Wahnsinn und Verkorkstheit haben sich erst später irgendwann eingeschlichen. :lol:

Es gibt in Polen 2 Bands, die man eigentlich kennt: Behemoth und Graveland
Wobei man da wohl auch von berühmt und berüchtigt reden kann. Behemoth waren wohl schon auf jedem größeren Konzert dabei. Bei Graveland bombt dagegen zuweilen die Antifa selbst kleine Konzerte.
Allerdings hat der Leader der Band vor längerer Zeit eine ideologische Kehrtwende hingelegt und von der Bedeutungslosigkeit von Ethnizitäten geredet. Ob das nun erst gemeint war oder nur der Erkenntnis geschuldet, dass man so wohl mehr Kohle einnehmen könnte, bleibt jedoch unklar. Ist nämlich ganz interessant, weil Graveland scheinbar eine ziemlich große Fanbasis in Südamerika zu haben scheint. Da passt dann aber natürlich der White Power Ansatz nicht mehr so wirklich.



Marduk (Schweden)

Marduk war früher eine meiner Lieblingsbands, also in den späten 90ern bis vielleicht 2004 oder so.
Das war die Zeit, wo sie noch auf der antichristlichen bzw. satanistischen Schiene unterwegs gewesen waren. Bis zu den Anfängen des Wechsels zu Kriegstexten. Mittlerweile hat man sich auf dieses Thema konzentriert, wobei das neueste Album wieder in eine andere Richtung geht. Durchgängiges Motto: Das Leben geht nicht gut aus.
Ich weiß nicht: Irgendwie hat die Band aber den Schwung verloren. Ich hatte mir die letzten beiden Alben angehört und es blieb nix hängen. Eher so ein Gedudel, wo man sich mal kurz für einen Durchlauf beschallen lassen kann.

Politisch ist Marduk aber wohl auch sehr umstritten geworden. Also zumindest scheint NS-Provokation zu einem festen Stilmittel geworden zu sein.
Auf die Kritik, NS-Nationalisten zu sein, dementierte man zuerst und brachte dann 2018 das Album Viktoria raus, was quasi den Zweiten Weltkrieg aus deutscher Perspektive schildert. Das brauchte ihnen dann auch Stress mit der Antifa ein.
Wobei man schon sagen muss, dass die Kritik sicher auch nachvollziehbar scheint, da man hier doch Wehrmacht und auch SS in gewisser Weise glorifiziert. Die Band hatte das dann zwar bestritten und dafür einen moralischen Ansatz gewählt (quasi die Leiden des Krieges aus deutscher Sicht zu schildern), aber das kann man nur schwer abnehmen.
Letztes Jahr feuerte man doch auch den Bassisten, weil er angesoffen auf der Bühne den Arm nach oben reckte.
Und Bandleader Hakansson meinte vor vielen Jahren, er sei stolz darauf, dass sein Großvater im Zweiten Weltkrieg für die Deutschen gekämpft hatte. (das war die Zeit, wo er auch seinen deutschen Zweitnamen Steinmeyer ständig mit verwendete)

Ob das Ganze nun wirklich den eigenen politischen Hintergrund wieder spiegelt oder nur Provokation für Aufmerksamkeit ist, bleibt sicher die Frage. (Das ist aber im Grunde das Gleiche wie mit den antichristlichen Texten. Da gibt es viele Bands, die das auch nur zum Schein hernehmen. Tja, die Kommerzialisierung machte halt auch im Black Metal nicht halt.)
Geschadet hat es Marduk aber scheinbar nicht, da sie immer noch gut gebucht werden. Diese Woche treten sie bei einem kleineren Festival in Bayern auf. Hm...könnte ich mir fast mal überlegen. :)
Nun ja...in Bayern...da haben wir ja bekanntlich noch Kultur. :D

Benutzeravatar
Zhang Liao
Beiträge: 1740
Registriert: So 18. Mär 2018, 05:25

Re: Musik für mich

Beitrag von Zhang Liao » So 7. Apr 2024, 07:39

ЧОРТОРИЙ (Ukraine)

Hier mal eine weitere interessante Band aus der Ukraine. Black Metal, aber in doch recht ungewöhnlichem Stil.

https://www.youtube.com/watch?v=xaFZuGgL67Q&t=854s


Chur (Ukraine)

Erwähnte ich ja schon öfters, aber hier mal ein Lied, das selbst den grünen Spinnern gefallen könnte: :D

https://www.youtube.com/watch?v=41YnFWRsXwM

(und auch der Link zu dessen Kanal - der Mann braucht mehr Marketing)

Antworten