The Fortress

Neuigkeiten und Diskussionen zu Filmen aus den fernen Osten.

Beitragvon Bewitched240 » Di 14. Nov 2017, 22:14

In 1636, the Qing dynasty attacks Joseon. King Injo (Park Hae-Il) and his retainers, including Choi Myung-Kil (Lee Byung-Hun) & Kim Sang-Hun (Kim Yun-Seok), hide in the mountain fortress city of Namhansanseong. They are isolated from the outside. Meanwhile, Choi Myung-Kil insists that they enter into negotiations with the Qing dynasty, but Kim Sang-Hun proposes that they keep fighting.



Bei dem Film ist alles vom Feinsten. Sieht super aus, lebt von seinen großartigen Darstellern und bietet unglaublich nuancierte Dialoge. Ständig müssen schwierige Entscheidungen getroffen werden. Kampf oder Verhandlung, in der Festung einigeln und auf Verstärkung hoffen oder lieber frühzeitig den Feind angreifen, um nicht durch Hunger und Kälte zu schwach zu werden. Aus den Besprechungen des Königs mit seinem Beraterstab zieht der Film eine unglaubliche Energie. Blut und Gemetzel gibt es natürlich auch, stehen aber nicht im Vordergrund. Ganz starker Film.
9/10
Benutzeravatar
Bewitched240
 
Beiträge: 4545
Registriert: 29.05.2012

Zurück zu Asien

Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot], Yahoo [Bot]