Vanishing Time: A Boy Who Returned

Neuigkeiten und Diskussionen zu Filmen aus den fernen Osten.

Beitragvon Bewitched240 » So 12. Nov 2017, 19:46

Four young kids, including Sung-Min and Soo-Rin, take a trip to the mountain together. They plan to sneak into a restricted area to watch a planned explosion.
The next day, Soo-Rin is the only one found. A few days later, Sung-Min appears again, but he is not the same 13-year-old boy. Sung-Min is now adult.



"Vanishing Time" ist wunderschön gefilmt, liebevoll gestaltet im Detail. Die Kinderdarstelller sind super. Das Erzähltempo ist relativ langsam, es gibt aber keine Längen und das Geschehen packt den Zuschauer mit wundervollen und tieftraurigen Szenen.
Einfach ein schöner Film!
8,5/10
Benutzeravatar
Bewitched240
 
Beiträge: 4545
Registriert: 29.05.2012

Beitragvon Sylvio Constabel » Mo 13. Nov 2017, 04:47

Hooked.
Ist das die mit dem "Babe" aus Deiner Signatur?
Benutzeravatar
Sylvio Constabel
 
Beiträge: 10557
Registriert: 11.06.2012

Beitragvon Frau Stockl » Di 14. Nov 2017, 00:43

Da bekommt der Sylvio schon beim Lesen Pipi in die Augen.
Without false modesty, I think i would have been considerably better in ROSEMARYS BABY than Cassavetes. (Robert Wagner.)
Benutzeravatar
Frau Stockl
 
Beiträge: 2071
Registriert: 25.09.2012


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Zurück zu Asien

Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot], Yahoo [Bot]