Lav Diaz

Neuigkeiten und Diskussionen zu Filmen aus den fernen Osten.

Beitragvon Thorsten Hanisch » So 22. Okt 2017, 00:16

Gibt's Meinungen zu Lav Diaz? Vielleicht sogar Fans?

Ich stolper zwar ständig über Artikel zu seinen Filmen und das klingt auch alles interessant, aber so richtig.....trau ich mich da nicht ran.

Soll ich?
Benutzeravatar
Thorsten Hanisch
Moderator
 
Beiträge: 18592
Registriert: 07.05.2012

Beitragvon Joachim Bauer » So 22. Okt 2017, 11:56

Nie von dem gehört. Ist das sowas Kunstgewerbliches?
Benutzeravatar
Joachim Bauer
 
Beiträge: 5955
Registriert: 20.06.2012

Beitragvon Thorsten Hanisch » So 22. Okt 2017, 12:11

Was soll ich jetzt da drauf antworten? :D
Benutzeravatar
Thorsten Hanisch
Moderator
 
Beiträge: 18592
Registriert: 07.05.2012

Beitragvon diceman » So 22. Okt 2017, 12:13

BAD TEACHER fand ich ganz gut.

//EDIT: Ist doch hier der "Love Diaz"-Thread, oder?
"We need to make books cool again. If you go home with somebody and they don't have books, don't fuck them."
(John Waters)
Benutzeravatar
diceman
 
Beiträge: 5707
Registriert: 07.05.2012

Beitragvon Joachim Bauer » So 22. Okt 2017, 13:16

:mrgreen:
Wahrscheinlich ist Hisa im weiten Rund der Einzige, der ständig über Artikel zu seinen Filmen stolpert.
Benutzeravatar
Joachim Bauer
 
Beiträge: 5955
Registriert: 20.06.2012

Beitragvon Frau Stockl » So 22. Okt 2017, 14:54

:?:
Von Der Eule im Kino bis zur Moviestar.
Alles voll von dem.
Mag die Drehbücher zu MABUTING KAIBIGAN, MASAMANG KAAWAY.
Sein Debüt.
Und GALVEZ: HANGGANG SA DULO MUNDO HAHANAPIN KITA.
Der Nachzügler.
Dann 5 Jahre Schaffenspause.
Without false modesty, I think i would have been considerably better in ROSEMARYS BABY than Cassavetes. (Robert Wagner.)
Benutzeravatar
Frau Stockl
 
Beiträge: 2071
Registriert: 25.09.2012

Beitragvon Sylvio Constabel » So 22. Okt 2017, 14:58

Kennt keine Sau. Zu Recht. Außer Borsos.
Ist das die mit dem "Babe" aus Deiner Signatur?
Benutzeravatar
Sylvio Constabel
 
Beiträge: 10557
Registriert: 11.06.2012

Beitragvon Frau Stockl » So 22. Okt 2017, 15:00

Nix Borsos.
Stockl.
Die beiden Filme sind übrigens Schanger.
Without false modesty, I think i would have been considerably better in ROSEMARYS BABY than Cassavetes. (Robert Wagner.)
Benutzeravatar
Frau Stockl
 
Beiträge: 2071
Registriert: 25.09.2012

Beitragvon Pow Wow » Mi 1. Nov 2017, 11:55

Kenne nur zwei Filme von ihm, den Berlinale-Beitrag A Lullaby to the Sorrowful Mystery und den Venedig-Gewinner The Woman Who Left.

Mit dem Berlinale-Teil konnte ich nichts anfangen ehrlich gesagt. Geschlagene 8 Stunden um einen Punkt zu spanischem Kolonialismus auf den Philippinen zu machen. Zeit- und Ressourcenverschwendung, hat mich überhaupt nicht gekriegt.

Woman Who Left fand ich sehr gut. Inspiration war wohl Dostoyevski. Ist konventioneller/ dramaturgisch zugespitzter und mit knapp 230 Minuten nur halb so lang. Hat im Vergleich zum Lullaby auch mehr zu erzählen.

Würde ich so oder so aber nach Möglichkeit im Kino schauen, die Filme erfordern ob des gemächlichen Tempos schon eher viel Konzentration. Geht meist um das Vermächtnis des Kolonialismus auf den Philippinen sowie Klassenkonflikte mit langsam entwickelten durchaus auch melodramatischen Plots, oft explizit politisch, und eher streng komponiert.

Mein Urteil steht nach den beiden Filmen noch aus, gibt aber einige, die auf Diaz schwören. Mir macht es bislang manchmal noch den Eindruck, dass er allzu angestrengt bestimmte Punkte totreitet. Aber wie gesagt, Woman Who Left hat mich sehr gut gefallen, bei den Fans hat der allerdings keinen soooo guten Ruf....
Pow Wow
 
Beiträge: 899
Registriert: 24.05.2012


Zurück zu Asien

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]

cron