Operation Red Sea

Neuigkeiten und Diskussionen zu Filmen aus den fernen Osten.

Beitragvon Bewitched240 » Sa 14. Okt 2017, 23:25

Bruce und Bongo sagen: “Geil!“
Benutzeravatar
Bewitched240
 
Beiträge: 4545
Registriert: 29.05.2012

Beitragvon Frau Stockl » Mi 25. Okt 2017, 23:15

Sylvio Constabel hat geschrieben:Siehe meine letzte Kolumne.


Gelesen.
Schreibstil gelernt bei Bummi und Atze.
Und immer noch auf dem Stand geblieben.
Without false modesty, I think i would have been considerably better in ROSEMARYS BABY than Cassavetes. (Robert Wagner.)
Benutzeravatar
Frau Stockl
 
Beiträge: 2071
Registriert: 25.09.2012

Beitragvon Joachim Bauer » Mi 25. Okt 2017, 23:58

Bummi und Atze wär doch deutlich besser als die "gute" Sprache, die der Constable hier sonst so pflegt.
Benutzeravatar
Joachim Bauer
 
Beiträge: 5955
Registriert: 20.06.2012

Beitragvon Frau Stockl » Do 26. Okt 2017, 00:30

So schreibt er dort auch.
Komisch, daß man das abdruckt.
Gut.
Pressefreiheit und so.
Inhaltlich aber auch mit der Axt.
Die Box Office Hits 2015 sind allesamt nicht von HK-Leuten gedreht, wie dort lamentiert wird.
2016 okay.
2017 hält sich das die Waage mit 'Einheimischen'.
Kleinere Dramen und Liebesfilme laufen in China auch sehr gut.
Nicht nur der böse Propagandakram.
Without false modesty, I think i would have been considerably better in ROSEMARYS BABY than Cassavetes. (Robert Wagner.)
Benutzeravatar
Frau Stockl
 
Beiträge: 2071
Registriert: 25.09.2012

Beitragvon Sylvio Constabel » Do 26. Okt 2017, 04:13

Weiße Karte, Baby. Und genau das gefällt den Leuten. Keine gekünstelte Scheiße sondern klare und gute Sprache.
Und die Filme, die ich dort als Beispiel nahm, wurden alle von Hongkongleuten gedreht, denn der Punkt ist ja nicht, daß ausschließlich "HK-Filme" dort erfolgreich sind, sondern daß die, DIE erfolgreich sind, mainstreamscheißig produzierter Mist sind. Und grad JOURNEY und MERMAID waren und sind nun mal Hammererfolge. Produziert in dieser Art und Weise, eben UM auf dem Festland erfolgreich zu sein.
Zuletzt geändert von Sylvio Constabel am Do 26. Okt 2017, 04:34, insgesamt 1-mal geändert.
Ist das die mit dem "Babe" aus Deiner Signatur?
Benutzeravatar
Sylvio Constabel
 
Beiträge: 10557
Registriert: 11.06.2012

Beitragvon Frau Stockl » Do 26. Okt 2017, 04:34

Du hast gesagt, alle erfolgreichen Filme sind von HK-Leuten gedreht.
Dann hast du KUNG FU YOGA aufgezählt, wobei Jackie Chan ja erst seit gestern die Massen anlockt.
JOURNEY TO THE WEST 2, den du gar nicht gesehen hast.
Und OPERATION RED SEA, den du auch nicht gesehen hast.
Und SKY ON FIRE, der das Gegenteil von erfolgreich war.
Und alle anderen erfolgreichen Filme von Chinesen hast du unterschlagen.
Where's the point?
Without false modesty, I think i would have been considerably better in ROSEMARYS BABY than Cassavetes. (Robert Wagner.)
Benutzeravatar
Frau Stockl
 
Beiträge: 2071
Registriert: 25.09.2012

Beitragvon Sylvio Constabel » Do 26. Okt 2017, 04:41

Alter. Du willst mich mißverstehen, oder?
KUNG FU YOGA ist ja nicht mal ein richtiger Film, so absurd schlecht ist das Zeug. Der Erfolg kam halt auch zum großen Teil wegen des Starttermins zum CHN Neujahr und wegen "fuck yeah China!". RED SEA wurde aufgeführt wegen der Abfeierung des Militärs, wie schon MEKONG und ich sah JOURNEY 2! Selbstverständlich. Wenn auch mit drei Pausen zwischendurch.

SKY wurde besprochen, weil es sich mehr oder weniger um einen "echten" HK-Film handelt. Der Film ist beschissen, ja, so schrieb ich das aber auch. In der nächsten Kolumne gibt's aber viel positive Töne, da es mit SHOCK WAVE und 29+1 (weiß gar nicht, ob ich den reinnahm) und CHASING THE DRAGON (mit Abzügen für die festlandchinesische Anbiederung) eben wirklich tolle HK-Filme gibt.

"Unterschlagen" habe ich übrigens gar nichts, denn in meiner Kolumne geht's im Speziellen um das HK-Kino und nicht um das chinesische.
Ist das die mit dem "Babe" aus Deiner Signatur?
Benutzeravatar
Sylvio Constabel
 
Beiträge: 10557
Registriert: 11.06.2012

Beitragvon Frau Stockl » Do 26. Okt 2017, 04:54

Sylvio Constabel hat geschrieben:RED SEA wurde aufgeführt wegen der Abfeierung des Militärs


Meines Wissens ist der noch gar nicht angelaufen.

Sylvio Constabel hat geschrieben:ich sah JOURNEY 2! Selbstverständlich.


Beweise, Watson.

Sylvio Constabel hat geschrieben:"Unterschlagen" habe ich übrigens gar nichts, denn in meiner Kolumne geht's im Speziellen um das HK-Kino und nicht um das chinesische.


Das HK-Kino von heute sind aber nicht die Titel, die du aufzählst.
Sondern MAD WORLD.
Oder WEEDS ON FIRE.
Oder eben TRIVISA.
Um mal bei positiven Beispielen zu bleiben.
Without false modesty, I think i would have been considerably better in ROSEMARYS BABY than Cassavetes. (Robert Wagner.)
Benutzeravatar
Frau Stockl
 
Beiträge: 2071
Registriert: 25.09.2012

Beitragvon Sylvio Constabel » Do 26. Okt 2017, 05:10

RED SEA wurde ja als "Geschenk" für die tapferen Helden gedreht und lief auch auf dem gestern zu Ende gegangenen 19. Parteitag. Zumindest ich finde das mehr als bedenklich. Deswegen machte ich meinem Unmut darüber Luft. Ich sagte nicht, daß der Film schlecht ist (ist er aber wahrscheinlich), sondern daß die Umstände der Herstellung furchtbar sind.
MAD WORLD kommt in die nächste Ausgabe und TRIVISIA besprach ich bereits vor zwei Kolumnen.
Ist das die mit dem "Babe" aus Deiner Signatur?
Benutzeravatar
Sylvio Constabel
 
Beiträge: 10557
Registriert: 11.06.2012

Beitragvon Joachim Bauer » Do 26. Okt 2017, 07:31

Sylvio Constabel hat geschrieben:Und genau das gefällt den Leuten. Keine gekünstelte Scheiße sondern klare und gute Sprache.

Wenn den Leuten klare Sprache so gefällt, warum schreibst Du dann meistens so umständlich?
Benutzeravatar
Joachim Bauer
 
Beiträge: 5955
Registriert: 20.06.2012

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Zurück zu Asien

Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot]

cron