Koreanisches Kino

Neuigkeiten und Diskussionen zu Filmen aus den fernen Osten.

Beitragvon Bewitched240 » Mo 16. Jan 2017, 14:23

Französische BD hat englische Subs.
Benutzeravatar
Bewitched240
 
Beiträge: 4545
Registriert: 29.05.2012

Beitragvon Bewitched240 » Di 24. Jan 2017, 20:12

31 Most Anticipated Korean Films of 2017

http://www.modernkoreancinema.com/2017/ ... +Cinema%29

8-) 8-) 8-)
Benutzeravatar
Bewitched240
 
Beiträge: 4545
Registriert: 29.05.2012

Beitragvon Bewitched240 » Sa 4. Feb 2017, 01:11

Missing {2009, Kim Sung-Hong}
Entführungs-/Serienkillerfilm, der einige wirklich heftige, unangenehme Szenen bietet und einen tollen fiesen Hauptdarsteller hat. Zwar ist der Erzählstil hie und da ein wenig holprig, aber die Spannungsschraube wird immer in den richtigen Momenten angezogen. Ein kleiner, blutiger, makabrer Genrefilm.
7,5/10
Benutzeravatar
Bewitched240
 
Beiträge: 4545
Registriert: 29.05.2012

Beitragvon Bewitched240 » Sa 11. Mär 2017, 01:02

The Handmaiden {2010, Im Sang-soo}
Ein wenig gepflegte Langeweile in schönen kühlen Bildern mit guten Darstellern. Optisch ist der Film wirklich sehr gelungen, jedoch fehlt es der Geschichte schlicht an Abwechslung und Spannung. So gibt es zwischen einigen tollen Szenen doch immer wieder etwas Leerlauf, wobei man dann ein ziemlich cooles Ende serviert bekommt.
6,5/10
Benutzeravatar
Bewitched240
 
Beiträge: 4545
Registriert: 29.05.2012

Beitragvon Bewitched240 » Sa 11. Mär 2017, 20:14

Bewitched240 hat geschrieben:The Housemaid {2010, Im Sang-soo}
Ein wenig gepflegte Langeweile in schönen kühlen Bildern mit guten Darstellern. Optisch ist der Film wirklich sehr gelungen, jedoch fehlt es der Geschichte schlicht an Abwechslung und Spannung. So gibt es zwischen einigen tollen Szenen doch immer wieder etwas Leerlauf, wobei man dann ein ziemlich cooles Ende serviert bekommt.
6,5/10
Benutzeravatar
Bewitched240
 
Beiträge: 4545
Registriert: 29.05.2012

Beitragvon Bewitched240 » Sa 18. Mär 2017, 23:21

Oh, seh grade, dass ich Handmaiden in Housemaid ändern wollte, aber zitiert und geändert habe.
Es ging definitiv um The Housemaid.

Handphone {2009, Kim Han-min}
Oh Seung-min managt eine junge aufstrebende Schauspielerin und der Durchbruch steht kurz bevor. Seine Rettung, denn er hat finanzielle Probleme und wird von seinem Gläubiger bedroht. Als er aber sein Handy verliert, nehmen die unheilvollen Ereignisse ihren Lauf. Der Finder möchte das Telefon nicht einfach so zurückgeben, denn es enthält ein belastendes Video.
Zu Beginn fragt man sich, wohin die Geschichte wohl führen wird, dann allzu interessant scheint sie erstmal nicht zu sein. Dann nimmt der Film aber Fahrt auf und bietet zahlreiche Wendungen und einige richtig coole Szenen. Die Verzweiflung der beteiligten Personen in bestimmten Situationen artet in Gewalt, Beschimpfung und Genugtuung aus. Und keiner ist mit weißer Weste unterwegs. Das macht die Charaktere auch so interessant; man verachtet, bedauert, verflucht, versteht sie. Sympathie und Antipathie wechseln immer wieder. Das gute Tempo und der abwechlungsreiche Verlauf machen "Handphone" mehr als sehenswert. Klare Botschaft: Verdammte Handys!
8/10

----- Sa 18. Mär 2017, 22:38 -----

Flu {2013, Kim Sung-su}
Ein zu Beginn recht heiterer Seuchenthriller, der aber nach und nach das Tempo verschärft und mit der ein oder anderen recht heftigen Szene aufwartet. Manchmal wirkt der Film vielleicht nicht fokussiert genug, kriegt aber immer wieder rechtzeitig die Kurve. Die Charaktere passen und vor allem das junge Mädchen funktioniert hervorragend als Sympathieträgerin. Der Verlauf folgt im Prinzip dem klassischen Seuchenfilmschema, bietet aber einige beeindruckende Szenen und Einfälle.
7/10
Benutzeravatar
Bewitched240
 
Beiträge: 4545
Registriert: 29.05.2012

Beitragvon Sylvio Constabel » So 19. Mär 2017, 04:07

Bewitched240 hat geschrieben:Handphone {2009, Kim Han-min}
Klare Botschaft: Verdammte Handys!
8/10

Hahaha. Hoert Euch Thortie an.
Ist das die mit dem "Babe" aus Deiner Signatur?
Benutzeravatar
Sylvio Constabel
 
Beiträge: 10557
Registriert: 11.06.2012

Beitragvon Bewitched240 » So 19. Mär 2017, 16:55

The Customer Is Always Right {2006, Oh Ki-hyeon}
Der Barbier und Friseur Ahn Chang-jin betreibt seinen Salon voller Leidenschaft und Hingabe. Aber er hat ein dunkles Geheimnis und wird eines Tages von einem Unbekannten erpresst, der dieses kennt. Zudem nimmt es seine Ehefrau mit der Treue nicht so genau. Die geordnete Welt gerät ziemlich schnell aus den Fugen und der Kampf um die Existenz beginnt.
Der Film ist eine recht eigenwillige Mischung aus Thriller und Drama, dazu gibt's eine gute Portion schwarzen Humors. Viel hängt von den beiden Hauptdarstellern ab, die ihre Sache sehr gut machen. Die edle Optik inklusive einiger schöner Kameraeinstellungen und -fahrten gibt den nötigen Feinschliff. Zwar gibt es die ein oder andere kleine Länge, aber die Geschichte ist gut erzählt und belohnt den Zuschauer mit einer gelungenen Auflösung.
7,5/10
Benutzeravatar
Bewitched240
 
Beiträge: 4545
Registriert: 29.05.2012

Beitragvon Bewitched240 » So 19. Mär 2017, 21:27

The Quiz Show Scandal {2010, Jang Jin}
Vier Fahrzeuge sind in einen Unfall verwickelt, bei der eine junge Frau überfahren wird. Zur Klärung des Hergangs sind alle Personen auf der Polizeiwache versammelt. In den Unterlagen der Frau wird durch Zufall die letzte Frage zur nächsten Ausgabe einer bekannten TV-Quizshow entdeckt. Wer diese 30. und letzte Frage richtig beantwortet, gewinnt 10 Millionen Dollar. Alle sind sich einig, das Geheimnis für sich zu behalten, und melden sich zur Show an. Allerdings müssen zuvor die ersten (unbekannten) 29 Fragen überstanden werden.
Eine ziemlich spaßige Angelegenheit ist "The Quiz Show Scandal" geworden. Die relativ große Anzahl an beteiligten Charakteren waren für Jang Jin keine Hindernis, sie ausreichend und gut zu zeichnen. Das ist auch die Stärke des Films. Dazu gibt es guten Humor, gern auch schwarz eingefärbt, etwas Sozialkritik und jede Menge lustige Szenen. Allerdings sollte man schon mit koreanischem Humor generell etwas anfangen können. Manchmal wirkt das Geschehen etwas unkoordiniert, aber das gehört irgendwie auch dazu und man wird mit einem spannenden Showdown belohnt.
7,5/10
Benutzeravatar
Bewitched240
 
Beiträge: 4545
Registriert: 29.05.2012

Beitragvon Bewitched240 » Mo 20. Mär 2017, 00:56

The Executioner {2009, Choi Jin-ho}
Zum ersten Mal nach 12 Jahren soll es in einem koreanischen Gefängnis wieder eine Hinrichtung geben. Erzählt wird die Geschichte der daran zwangsweise beteiligten Wärter. Dabei findet der Film die richtige Balance aus Humor und Drama. Geht es in der ersten Hälfte mitunter recht beschwingt zu, ändert sich das in der zweiten Hälfte und es gibt einige wirklich unangenehme Szenen. Der Film lebt von den Charakteren und wie sie mit verschiedenen Situationen im Gefängnis und in ihrem Privatleben umgehen, wobei sich beides zwangsläufig vermischt. Beeindruckend!
8/10
Benutzeravatar
Bewitched240
 
Beiträge: 4545
Registriert: 29.05.2012

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Zurück zu Asien

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]

cron