Twin Peaks

Keiner mag sie so wirklich, aber ohne wollen wir auch nicht: Alles rund um die Flimmerkiste.

Beitragvon Joachim Bauer » Mi 12. Jul 2017, 21:41

Von ABBA bis Zappa ist mein Repertoire. Aber wirklich liebevoll schallt es bei mir häufig nicht aus den Lautsprechern. :D
Benutzeravatar
Joachim Bauer
 
Beiträge: 5924
Registriert: 20.06.2012

Beitragvon SvenT » Mi 12. Jul 2017, 21:44

Liebe hat ja viele Gesichter. Unsere Hausband Body Count liebe ich ja auch. 8-)
Benutzeravatar
SvenT
 
Beiträge: 5391
Registriert: 12.05.2012

Beitragvon Bewitched240 » Mi 12. Jul 2017, 21:45

Furchtbar.
Benutzeravatar
Bewitched240
 
Beiträge: 4479
Registriert: 29.05.2012

Beitragvon Jaan » Mi 12. Jul 2017, 22:08

Seit "No Lives Matter" bin ich mit Body Count versöhnt und seit TWIN PEAKS mit Nine Inch Nails.
Benutzeravatar
Jaan
 
Beiträge: 506
Registriert: 02.06.2012
Wohnort: Haardt

Beitragvon Joachim Bauer » Mi 12. Jul 2017, 22:24

Oh oh ... sich seh schon vor meinem geistigen Auge wie Julio in die Stroke Unit eingeliefert wird, nachdem er das gelesen hat. :mrgreen:
Benutzeravatar
Joachim Bauer
 
Beiträge: 5924
Registriert: 20.06.2012

Beitragvon Blaupause » Do 13. Jul 2017, 15:38

Zurück zum Thema:

TWIN PEAKS - THE RETURN entwickelt sich prächtig! Nachdem in Episode 8 in einer umwerfenden Lynch-Collage der Ursprung des großen Mysteriums rund um die Lodges beleuchtet wurde, ging es in der 9. Folge wieder story driven weiter. Ich finde es großartig wie hier der Bogen über die vergangenen 25 Jahre gespannt wird und gleichzeitig etwas völlig Neues und Unvorhersehbares geboten wird. Kein plumper Fan-Service, sondern ein hochinteressantes Experiment fernab jeglichen Quoten-Drucks und Mainstream-Zugeständnissen.
Klar, die neue Show ist kein reines Twin Peaks (vgl. Season 1) mehr, sondern ein 18stündiges Best Of David Lynch mit viel Mulholland Dr., Eraserhead und Lost Highway, aber wer möchte ihm das schon übel nehmen?
Mutiger und komplexer war TV lange nicht.
Benutzeravatar
Blaupause
 
Beiträge: 326
Registriert: 17.12.2013

Beitragvon diceman » So 16. Jul 2017, 22:00

Grisbane hat geschrieben:Viel besser: Der bereits zweite Auftritt von Au Revoir Simone. Die könnten auch was für diceman sein.

TWIN PEAKS habe ich noch vor mir (kenne nur den FIRE WALK WITH ME-Film), die Serie wird aber demnächst angegangen. War jetzt aber doch so neugierig, daß ich Au Revoir Simone gegoogelt habe ...



Doch, das mag ich. :oops:
Danke für die Entdeckung.

//EDIT:
Noch toller finde ich aber das hier (bin 'ner Youtube-Verlinkung gefolgt ... scheint auch in der Serie verwendet worden sein, nicht? :)

"We need to make books cool again. If you go home with somebody and they don't have books, don't fuck them."
(John Waters)
Benutzeravatar
diceman
 
Beiträge: 5689
Registriert: 07.05.2012

Beitragvon Don Kolleone » So 16. Jul 2017, 23:31

Zur mir bis dato unbekannten Ferreira: hab mich in der letzten Folge fies vor der geekelt. Das sollte aber auch so *kratzkratz*.
--------
Grisbane hat geschrieben:Nach der famosen und im besten Sinne grauenhaften letzten Folge [..]

Genau das bereitet mir Sorge. Mit der ganzen Nummer in New Mexico kann ich leben. Aber die Schote mit Laura ("golden orb") war mir zu kitschig. Hoffentlich wird nicht alles aufgeklärt.

Bin trotzdem weiterhin voll des Lobes für "Twin Peaks: The Return". Macht einfach Spaß zuzusehen, wie ausgetretene Format-Pfade verlassen werden, als sei es das Selbstverständlichste der Welt (David Bowie hat wohl nach FWWM mal irgendwas in der Art gesagt, Lynch quelle bei der Arbeit über wie ein 14 jähriger).

Kyle McLachlan spielt zudem preisverdächtig. Gebt dem Mann nen Emmy.
--------
diceman hat geschrieben:scheint auch in der Serie verwendet worden sein, nicht? :)

Yo, die Chromatics spielten am Ende von Episode 2. Da saß ich feddich vor der Glotze. Song passte gut zur abschliessenden, beinahe versöhnlich-nostalgischen Stimmung ("James is still cool. He has always been cool").

Wie neulich schonmal erwähnt, Season 3 sollte man, nicht nur der Musik wegen, laut und im Dunkeln gucken/hören. Dann kann's echt besser wirken. Vor einigen Tagen gab Lynch in einem Interview quasi die gleiche Sichtungsempfehlung:
"[..] I would like to tell you [..] that when you see Twin Peaks on a television, or a computer, or even worse, a telephone, you are not hearing the full soundtrack. I recommend getting whatever screen you’re looking at as close to your eyes as you can get, and use headphones. Turn the lights down. And then you have a chance of getting into a new world."
Schön bunt isses im Licht und schön düster wenns dunkel ist. (Greebo)
Benutzeravatar
Don Kolleone
 
Beiträge: 1548
Registriert: 17.09.2015
Wohnort: Rheinländer raus!

Beitragvon Pow Wow » Fr 11. Aug 2017, 17:00

Uh - ho; langsam fängt's an mich zu nerven. Viel Zeit ist nicht mehr und die Folgen 11-13 waren IMO allzu selbstverliebt und von seltsamen Repetitions- und Wiederholungszwängen geprägt. So langsam schleicht sich Beliebigkeit ein. Was mich allerdings am meisten stört: Der schier nicht enden wollende Comic Relief. Viel zu viele viel zu lange bemühte Comedy-Szenen, die zwar für sich genommen durchaus witzig sind, aber in der Summe einfach too much. Zwischendurch auch immer wieder Highlights, aber langsam komme ich mir etwas getrollt vor. Vor allem Folge 12 fand ich fast unerträglich, ein einziges Hinauszögern von NICHTS wo sich Lynch darauf einen runterholt, dass er Leuten nicht das gibt, was sie wollen und das exzessiv durchdekliniert. Sorry, aber wer noch zuschaut hat das mittlerweile kapiert. Also do your thing und don't bother with explanations. Aktuell zumindest ist das mehr eine Sitcom als alles andere. Noch fünf Folgen, bin natürlich trotzdem weiter gespannt.
Pow Wow
 
Beiträge: 896
Registriert: 24.05.2012

Beitragvon Yuki » Fr 11. Aug 2017, 17:08

Ohne das Neue bis jetzt gesehen zu haben. Hört sich an wie die alte Serie xD.
Benutzeravatar
Yuki
 
Beiträge: 6973
Registriert: 08.05.2012

VorherigeNächste

Zurück zu TV

Wer ist online?

Mitglieder: Bewitched240, Google [Bot]