R.I.P. (of the week)

Auf der Suche nach der besten Literaturverfilmung oder dem männlichsten Schauspieler?

Beitragvon Julio Sacchi » Mi 13. Sep 2017, 11:27

Sie leben in ihren Filmen weiter.
Benutzeravatar
Julio Sacchi
 
Beiträge: 19799
Registriert: 10.05.2012

Beitragvon Grisbane » Do 14. Sep 2017, 15:24

Grant Hart (Hüsker Dü)

Frank Vincent
Benutzeravatar
Grisbane
 
Beiträge: 2723
Registriert: 16.07.2012

Beitragvon Youri » Sa 16. Sep 2017, 00:37

Harry Dean Stanton (91) :cry:
Benutzeravatar
Youri
 
Beiträge: 378
Registriert: 18.06.2013

Beitragvon SvenT » Sa 16. Sep 2017, 01:14

Ach, das ist ja alles kacke. Hüsker Dü hab ich neulich erst wieder gehört, Frank Vincent und Harry Dean Stanton standen schon ewig auf der Liste der guten Leute.
:cry:
Benutzeravatar
SvenT
 
Beiträge: 5246
Registriert: 12.05.2012

Beitragvon SvenT » Di 19. Sep 2017, 16:44

Noch mehr Kacke. Ich lese gerade, dass Comicautor Len Wein vor zehn Tagen mit gerade mal 69 gestorben ist. Den Mann kennt jetzt vermutlich nur Julio. War jedenfalls ein guter Autor dessen Figuren man in den letzten Jahren oft im Kino gesehen hat. :(
Benutzeravatar
SvenT
 
Beiträge: 5246
Registriert: 12.05.2012

Beitragvon Don Kolleone » Di 19. Sep 2017, 18:31

Schön bunt isses im Licht und schön düster wenns dunkel ist. (Greebo)
Benutzeravatar
Don Kolleone
 
Beiträge: 1407
Registriert: 17.09.2015
Wohnort: Rheinländer raus!

Beitragvon Sylvio Constabel » Do 21. Sep 2017, 16:14

Jake LaMotta (95).
Freundin: "Babe, what is this movie ELECTRIC BOOGALOO here?
Ich: A documentary-ish about a movie company that produced action flicks in the 80s, with Chuck Norris and Bronson. "Oh, Chuck Norris. Is he a real person? Is he still alive?"
Benutzeravatar
Sylvio Constabel
 
Beiträge: 9952
Registriert: 11.06.2012

Vorherige

Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder: Booh, diceman, Google [Bot], Majestic-12 [Bot], Sylvio Constabel